Das Magazin sieht eine Ausnahmestellung im Goldsektor bei Eldorado Gold . Im vierten Quartal übertraf die Gesellschaft mit einer Produktion von 342.820 Unzen Gold die Erwartungen der Analysten deutlich.




Für 2010 stellte Eldorado eine Förderanstieg auf rund 600.000 Unzen in Aussicht. Zudem soll in der zweiten Jahreshälfte 2011 die Eastern Dragon-Liegenschaft den Produktionsbetrieb aufnehmen.

Ein absolutes Vorzeigeunternehmen im Goldsektor ist der kanadische Goldproduzent Eldorado Gold. Trotz der Stagnation beim Goldpreis konnte sich die Aktie von Eldorado Gold gut behaupten. Sie notiert nur unweit ihres bisherigen Allzeithochs von 10,55 Euro. Sobald der Goldpreis wieder nach oben durchstartet, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch der Titel des kanadischen Goldförderers in neue Rekordhöhen schwingt.

Top-Jahresabschluss

Vor Kurzem erst hat das Unternehmen eine Rekordproduktion von 107.904 Unzen Gold aus der Kisladaq Mine in der Türkei und der Tanijanshan Mine in China gemeldet. Dies entspricht einer Steigerung von 21 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal. Insgesamt förderte Eldorado im vergangenen Jahr 342.820 Unzen Gold Dabei ist die Produktion durch die Übernahme von Sino Gold noch nicht mit eingerechnet. Die Erwartungen der Analysten, die mit einem Ausstoß von 330.000 Unzen gerechnet hatten, wurden damit deutlich übertroffen. Im laufenden Jahr visiert Eldorado bereits eine Goldproduktion von bis zu 600.000 Unzen Gold an.

Positive Nachrichten gab es zuletzt auch von der Eastern Dragon-Liegenschaft in China. Dort stiegen die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven um 42 Prozent auf 747.000 Unzen. Die gemessenen und angezeigten Ressourcen erhöhten sich um 47 Prozent auf 852.000 Unzen. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2011 will Eldorado dort die Produktion aufnehmen. Auch die Analysten von Raymond James sind vom Potenzial der Aktie überzeugt und bewerten den Titel mit “Outperform 2″.



Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben