Wohin geht der Goldpreis? Die Überzeugung von steigenden Kursen ist weit verbreitet - allerdings gibt es zur Höhe des Kurspotenzials eine Breite Varianz. Hier ist die Meinung eines erfahrenen Rohstoffinverstors von einigem Gewicht: inbesondere wenn es sich um den legendären Jim Rogers handelt.

Seine aktuelles Statement zum Goldpreis (Quelle: FTD): “Für lange Zeit habe ich keine Absicht, mein Gold zu verkaufen” und “Ich bin mir sicher, dass Gold die 2.000 US Dollar je Feinunze in den nächsten neun bis zehn Jahren erreichen wird. Ich erwarte auf der richtigen Seite zu sein.”

Seine Aussage begründet er im wesentlichen mit:

- Knappes Angebot, Eröffnung neuer Minen dauert zu lange

- Wachsende Unischerheit der Investoren / Inflation als Preistreiber


Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben