Tristan Meier

Goldpreis bricht aus

Der Goldpreis ist aus der Seitwärtsbewegung der letzten Wochen ausgebrochen und notiert inzwischen deutlich über der psychologischen Marke von 1.100 US Dollar.Die zwischenzeitliche Schwächephase ist überwunden und der Chart entwickelt scheinbar eine Art Untertassenformation die den langfristigen Aufwärtstrend bestätigt und die zwischenzeitliche Korrektur (seit Dezember 2009) endgültig auflöst.

Ein Kommentar zu “Goldpreis bricht aus”

  1. Gold Jungeam 10.12.2010 um 22:11

    Der Ausbruch hat sich bis heute durchgezogen und wird aufgrund der aktuellen Währungsschwankungen und hohen Verschuldungen der Staaten sicherlich auch noch bis weit über die nächsten Jahre hinausziehen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben